Sommerfest nach zwei Jahren Pause

06. Dezember 2022 Bereich Nord Feste & Feiern Berichte

Regionalstelle Hannover knüpft mit tollem Programm an Erfolge der Vorjahre an

Von G.S. und BwSW

Am 4. September 2022 war es nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause endlich wieder soweit: das 17. Sommer- und Familienfest der Regionalstelle des Bundeswehr-Sozialwerks (BwSW) Hannover wurde in der Offiziersheimgesellschaft (OHG) Hannover-Bothfeld mit etwa 100 Gästen, davon rund 20 Kinder, bei herrlichem Sonnenschein eröffnet.

Stellvertretend für das Team der Regionalstellenleitung begrüßte Regionalstellenleiterin Gabriele Spichal die zahlreichen Gäste und knüpfte mit dem Programm an die Erfolge der Vorjahre an.

Die Attraktionen der Spielstraße, das Kinderschminken und die Hüpfburg begeisterten besonders die kleinen Gäste. Auch die Tombola für den guten Zweck mit attraktiven Preisen wie Reisegutscheine und vielem mehr war wieder einer der Höhepunkte, so dass die Lose in kürzester Zeit verkauft waren.

Als besonderes Schmankel konnte Gabriele Spichal den neu gegründeten Standortchor Hannover unter der Leitung von Matthias Blazek präsentieren. Die musikalischen Darbietungen des zehnköpfigen Chores kamen bei den Gästen des Sommerfestes sehr gut an - vielleicht eine Wiederholung im nächsten Jahr? Natürlich wurde auch an das leibliche Wohl gedacht, eine große Auswahl an Getränken und Speisen stand bereit, so dass kaum ein Wunsch offenblieb.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, an die OHG Hannover-Bothfeld e.V., das Kommando Feldjäger der Bundeswehr, an das Sanitätsversorgungszentrum Hannover, den zivilen Helfenden sowie den Sponsoren und Spendenden, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Das Sommer- und Familienfest war wieder ein voller Erfolg, auch in finanzieller Hinsicht. So kamen am Ende 1.100 Euro aus Veranstaltung sowie zusätzlichen Spenden zusammen, die der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zugutekommen. Der symbolische Spendenscheck wurde am 22. September 2022 an den Vertreter der Bereichsgeschäftsführung Nord aus Hannover übergeben.